FANDOM


Ehemalige Biographieanmeldung zur Hochwaldallianz von NWN 2 | 2008 Xun wurde 1255 mit seinem Zwillingsbruder in Menzoberranzan in einer Region Braeryn einer Art Slum geboren. Hauslos, lebten sie zumindest in einer der schmutzigen Tavernen bei ihren Eltern. Irgendwann gab es einen Kampf der zu einem brutalen Massaker führte.
Da die Eltern tot waren und alle Wut nichts brachte, arbeiteten die Beiden für einen Hungerslohn bei einem Steinmetz. Weil das Essen teuer war und die Arbeit Hunger mit sich brachte, schleppten sie eben mehr Steine als Andere die kleiner waren als sie.
Da weder eine Änderung noch eine Besserung in Sicht war bauten die Beiden ihren Hass am Gewicht auf das sie schleppten. Aus einem Stein wurden zwei… aus zweien wurde ein kleiner Stalakmit und mit dem Alter beobachteten ihn die Sklaven fast ängstlich aus tiefer Ehrfurcht vor der schieren Kraft.
Mit 34 Jahren dann schlossen er und sein Bruder sich einem Händler an. Ihre neue Aufgabe war das Schleppen von Kisten, ziehen störrischer Rothe, kombiniert mit langen Märschen und anheben von Wagen. Die Strecken waren dabei teilweise derart lang, das ihm seine Beine wie Blei vorkamen. Als dann einige der Sklaven gegen ihren Herrn rebellierten, gerieten die Beiden nur knapp aus dem Konflikt und flohen vor den Horden.
Die Wachen schlugen den Aufstand nieder und weil der Händler tot und niemand von den Flüchtlingen wusste waren die Beiden frei. So knüpften die Beiden die nächsten Jahre über Kontakte. Sie fanden Einzug in einigen Banden und begannen nach und nach Überfälle um zu überleben und sich zu ernähren.
Mit seinen 80 Lebensjahren schlug einer dieser Überfälle fehl. Die Wachen waren ausgebildete Selvetargliten welche ihre Gruppe schnell dezimierten und die Beiden in eine Hoffnungslose Lage drängten. Doch da die beiden voller Hingabe Rücken an Rücken kämpften und ihrem Ende entgegen sahen erkannte man ihre Stärke an.
So entschied der Anführer die Beiden zu verschonen und an sein Haus zu binden.
Bis zu ihren 102 Lebensjahren ließ man sie dort so harte Arbeiten vollrichten, wie sie es auch schon zu ihren Kinderzeiten nicht erlebt hatten. Man lehrte sie zu gehorchen, diszipliniert zu handeln und die Lehren der Lolth und Selvetarms zu verinnerlichen. Dazu bestanden die beiden die Prüfung welche man eigentlich den Kriegern der Melee aufbürdete.
Die Priester ließen die beiden von Tausendfüßlern beißen und waren erstaunt zu sehen wie gut sie dem Schmerz widerstanden. Man ließ sie daher an etwas teilhaben, was bei den Drow für einige Veränderung sorgte.
Der Kampf um Mithril-Halle brachte den beiden mit 103 Jahren eine neue Erfahrung ein. Sie kämpften verbissen mit dem Überleben in den Tunneln nicht zerquetscht zu werden und sahen aus ihrer unwichtigeren Position aus dem Tunnel wie ihre Rasse scheiterte. Die Dunkelelfen zogen sich mit dem Tod ihrer Anführerin zurück und schaften es mit den Überlebenden zurück zur Stadt. Zu dieser Zeit erschien auch Lolth in Menzoberranzas… Xun für seinen Teil jedoch verpassten sie, was er allerdings hörte waren die Geschichten von Selvetarms Massaker in Eryndlyn. Diese inspirierten die Kämpferherzen der Beiden.
Das Adelshaus der Baenre wurde nun von Triel angeführt. Sie ließ mehr Truppen rekrutieren und ausbilden, um für Sicherheit zu sorgen und Aufstände notfalls nieder zu schlagen. Damit wurden auch die Beiden in der Melee Magethere ausgebildet und schnell den Prüfungen unterzogen.
Mit 116 Jahren wurde die Armee Triels nach Blingdenstein geschickt um die Bevölkerung auszulöschen. Der Angriff geführt von Triel war von großem Erfolg gekrönt. Xun und sein Bruder wären auch sicher gerne dabei gewesen standen aber Wache.
Im Jahr der wilden Magie 1372TZ, hüllte sich Lolth dann in Schweigen. Man versuchte natürlich die Ursachen zu finden, viele waren im Einsatz und es nahte der Krieg. Im großen Krieg der dann folgte kämpfte man gegen Dunkelzwerge und Tanarrukk von dem Tiefling Kaanyr Vhok.
Als Gromph den Verräter Dyrr vernichtete und Lolth erwachte, war der Krieg so gut wie beendet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.