FANDOM


Tir'nesis Xeribulon ist eine 29 jährige Drow, welche mittlerweile auf der Oberwelt, genauer in Neverwinter, lebt.


Allgemeine Information über Tir'nesis XeribulonBearbeiten

BeschreibungBearbeiten

Die kleine Drow trug zuvor immer Rasta und sah daher auf dem Kopf recht wild aus. Nach zureden von Tahira trägt sie nun langes seidiges und an den Seiten geflochtenes Haar.


Geschlecht: Weiblich
Volk: Drow
Klasse: Beschützender Kämpfer
Jahre: 29
Körpergröße: knapp 5 Fuß (ca. 1,50 m)
Gewicht: 61 kg
Körperbau: athletisch
Augenfarbe: Braun
Haarfarbe: Weiß
Haut: Obsidian
Gesinnung: Rechtschaffend Neutral

AusrüstungBearbeiten

Rüstung:Bearbeiten

Trägt eine rot-goldene Rüstung, welche leicht aber widerstandsfähig ist. Wie für Drow üblich, zeigt sie viel Haut. Tir'nesis hat sie selbst prepariert, damit sie nicht scheuert. Dazu trägt die junge Drow keine Hose. Lediglich kurze Armschien und gepanzerte rote Stiefen, welche bis an die Knie reichen.

Waffen:Bearbeiten

Tir'nesis Xeribulon kämpft bevorzugt mit Schwert und Schild. Das Schwert ist sehr schlicht und einfach gehalten. Es ist ein Geschenk gewesen. Das Schild hingegen ist reich verziert und wiegt wenig, ist dafür aber sehr robust.


Sonstiges:Bearbeiten

Was vor Neverwinter geschahBearbeiten

Die UnterweltBearbeiten

Tir'nesis ist die jüngste Tochter des Hauses Xeribulon und wurde mit tief braunen Augen geboren. Früh stellte sich heraus, dass die junge Drow viel Kraft in den Armen besitzt und somit die Krieger-Akademie besuchen solle. Dort kämpfte sie kaum mit leichten Waffen, sondern bevorzugte Schild und Schwert. Es grenzte an ein Wunder, dass die Dunkle so viel Erfolg hatte, denn Ihre Angriffe waren kaum abgestimmt sondern aus einer reinen Laune heraus platziert gewesen. Eben weil dies so ist wird sie oft verunglimpft und beleidigt. Sogar von der Familie selbst. Nach dem Abschluss an der Akademie bekommt sie seitens ihrer Familie keine weitere Ausbildung und wird weitgehend ignoriert. Aufmerksamkeit bekam die junge Drow nur dann, wenn sie etwas mit anderen Rassen aushandeln sollte. Häufig wurden diese jedoch während ihrer Anwesenheit getötet, sodass Tir'nesis in Dekcung gehen musste.

Danach wurde die junge Xeribulon zu zwei Missionen geschickt, bei denen man hoffte sie seien zu schwer, doch immer konnte es die Drow lebend heraus schaffen. In der ersten Mission musste sie ein Nest ausheben und in der Zweiten eine Mine sabotieren.    Jetzt, nachdem Tahira eine Yathrin getötet und dann feige an die Oberwelt geflüchtet ist, erkennt man die Gelegenheit zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Tir'nesis wird fort geschickt um Tahira zu holen und zurück zur Familie zu bringen, um dann wieder vereint das angegriffene Haus zu vernichten. So wurde es zumindest Tir'nesis begebracht. Da allein schon die Abwesenheit (oder im besten Fall der Tod) des Taugenichts begrüßt wird, setzt die Familie die Mission in höchstem Maße als heilig an und man gibt der Jüngsten viel Gold und gute Ausrüstung mit. Falls sie Erfolg haben sollte, was bisher immer der Fall war - wenn auch nur im halb lebendem Zustand - kann man Lloth erfreuen, indem man Tahira für die Sünden bestraft.

Die OberweltBearbeiten

So macht sich Tir'nesis auf den Weg und verliert schon allein auf dem Weg zur Oberfläche viel Proviant. Doch oben angekommen erfährt sie von einer Felyne, dass eine Drow mit violetten Augen und in Begleitung einer Halbelfe zum Flugschiffhafen in Stormreach unterwegs ist. Sie verpasst das Schiff knapp und folgt mit dem Nächsten, welches jedoch nach Westen "segelt". Das Ziel ist Neverwinter. Als sich herausstellt, dass man in die falsche Richtung fliegt, ist sie versucht zu von Bord zu springen, doch die Höhe macht ihr dann doch so sehr zu schaffen, sodass Tir'nesis "seekrank" wird.

Zu allem Übel wird das Schiff auch noch von Luftpiraten angegriffen und muss notlanden. Dies geschieht ganz in der Nähe von Well of Dragons. Von dort aus geht es zum nächsten Flughafen in Neverwinter (eben jenes Ziel, welches das Luftschiff ansteuerte). Unbedacht und naiv wie sie ist geht sie in gerader Linie darauf zu. Am Ende hängen nicht mehr als Fetzen an ihr. Sie benutzt ein Wagenrad als Schild und einen stabilen Kiefernstock als Waffe.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.